Hallo!
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und möchten Sie kurz über das Thema Datenschutz informieren. Um bestmögliche Funktionalität bieten zu können, verwenden wir unter anderem Cookies und Formulare. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer Daten zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unser Kraftort Höchsten

Die Seele des Hauses

Kraftort Höchsten – Die Seele des Hauses. Das dieser Ort hier oben ein ganz besonderer ist, haben die „Heiligen zu Limpach“ schon vor über 350 Jahren erkannt und 1650 hier dieses Haus mit Blick über die Bodenseelandschaft errichtet. 833 Meter ist der Höchsten groß. Die höchste Erhebung am nördlichen Bodensee. Die Kelten haben den Ort zu einem Kraftort gemacht. Auf der Spitze des Berges, dem Himmel ganz nah, bietet der Höchsten eine Möglichkeit dem Alltag zu entfliehen und einen Überblick zu finden. Mit der faszinierenden Atmosphäre bietet der Ort Ruhe und Entspannung. Ein Kraftort liefert Energie, bringt uns zum Träumen, Innehalten und dazu, den Moment zu genießen.

Bei gutem Wetter ermöglicht der Höchsten den Blick über den Bodensee zu den Schweizer Alpen. Ein unvergleichlicher Ausblick. Schon damals waren die Menschen von diesem Ort beeindruckt. Deshalb wird seit 1724 auf dem Höchsten die Gastwirtschaft betrieben. Seit rund 170 Jahren wirtet die Familie Kleemann. Ignaz Kleemann kaufte den Hof mit Gaststätte und begründete diesen traditionsreichen Familienbetrieb. Seitdem wird der Berggasthof Höchsten kontinuierlich entwickelt, erweitert und ausgebaut zu dem, was er heute ist: ein modernes Hotel mit drei Sternen und ein vorzügliches Restaurant, der gleichzeitig die Seele des Hauses behalten hat. Das bedeutet auch 160 Jahre Gastlichkeit und Erfahrung – 160 Jahre Fürsorge, um den Menschen hier oben eine schöne Zeit zu bereiten – die vielen Stammgäste sind die schönste Bestätigung.
Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit und nutzen Sie die Energie des Kraftorts, um ihre Seele zum lächeln zu bringen.

Zurück